Schnellanfrage

Beachten Sie bitte, dass alle mit * gekennzeichneten Felder ausgefüllt werden müssen.

KALTERN ZUM EINTAUCHEN, WORTWÖRTLICH.

Manchmal türkis-bläulich, dann wieder silbrig-grün leuchtet der Kalterer See zwischen den Weinbergen hervor. So einladend, dass man unbedingt eintauchen möchte. Ins wunderbare Wahrzeichen des Weindorfes Kaltern, im lieblichen Überetsch, im Süden Südtirols.

Badespaß mit Wellnessfeeling

Jeden Tag ergötzt sich der See noch an den letzten goldenen Sonnenstrahlen, während das Dorf Kaltern bereits in Schatten gehüllt ist. Vielleicht ist er deshalb so wohlig warm, der Kalterer See. Als wärmster Badesee der Alpen kann er nämlich auch kältescheue Schwimmer überzeugen. Nach dem Badevergnügen sollte man es dem See gleich tun und an seinem Ufer liegend die wärmende Sonne genießen.

Naturpracht von allen Seiten

Im, am und rund um den See kommt man ins Träumen. Beim gemütlichen Seerundgang durch Weinreben, an denen die Trauben heranreifen, weiter über Holzstege durchs naturbelassene Schilfbiotop. Dabei immer wieder neue Blicke aufs Wasser erhaschen. Über 1,74 Quadratkilometer erstreckt sich der Kalterer See und bietet damit Platz genug für verschiedene Leidenschaften. Tretbootfahren, segeln, schwimmen und windsurfen - und im Winter mit Schlittschuhen über das Eis sausen. Wer ein Herz für die Schönheiten der Natur hat, den wird der Kalterer See gewiss in seinen Bann ziehen. Zur einen Seite. Und zur anderen?

Seeservice

Am West- und auch am Ostufer des Sees finden sich Restaurants, Cafés und Bars, die nach ausgiebigen Badetagen für den genussvollen Ausklang sorgen, mit Eis in bunten Bechern locken, oder einem abendlichen Dinner die perfekte Kulisse bieten.

Für alle Schwimmer, Sonnenanbeter, Plantscher, Bootfahrer, Uferspaziergänger und Seeblickgenießer haben wir eine besondere Überraschung: Wer im Hotel Römerrast logiert, der muss im Bad „Gretl am See“ keinen Eintritt bezahlen“

lg md sm xs